• Beste Qualität
  • Schnelle Montage
  • Langlebigkeit

HeatBloC®

Heizungstechnik

Rücklaufhochhaltung mit thermischem Regelventil (45 °C) - DN 20 (¾")

Rücklaufhochhaltung - DN 20 (¾")
mit thermischem Regelventil (45 °C)
Öffnungstemperatur: 45 °C
Anwendungsbereich: Heizungsanlagen mit Rücklauf-Hochhaltung
Festbrennstoffkessel, Holzfeuerungsanlagen / Kamine

Artikelnr.
960250x
Preise sind nur für registrierte Benutzer sichtbar
Mehr Informationen
Armaturen Messing
Thermisches Regelventil Öffnungstemperatur: 45 °C
Betriebsdaten
Maximaler Betriebsdruck: 6 bar
Kvs-Wert: 4,7
Volumenstrom: 950 l/h
Maximale Betriebstemperatur: 110 °C
Ausstattung
Absperrventile: Kugelhähne mit Griff
Zeigerthermometer: 0 - 120 °C
Abmessungen
Nennweite: DN 20 (¾")
Einbaulänge: 336 mm
Einbauhöhe: 112 mm
Anschluss Erzeuger: ¾" IG
Anschluss Verbraucher: ¾" IG
Absperrbare Pumpen-Armaturengruppe bestehend aus:

- Pumpe
- Regelventil mit Öffnungstemperatur 50/60 °C (± 3 K)
- 1 Thermohahn mit abziehbarem rotem Zeigerthermometer im Griff
- 2 Thermohähne mit abziehbaren blauen Zeigerthermometern im Griff

Anschlüsse:

Thermisches Regelventil mit automatischem Bypass
1. Solange die Wassertemperatur im Kesselkreis unterhalb der Öffnungstemperatur des Regelventils ist, verschließt es den Weg zum Pufferspeicher. Die Pumpe wälzt das Wasser im Kesselkreis über den Bypass um. Das geringe Wasservolumen des Kesselkreises kann sich nun schneller erwärmen.
2. Erreicht der Kesselkreis die Öffnungstemperatur des Regelventils, verringert es den Bypass-Volumenstrom und öffnet den Pufferspeicherkreis. Das kalte Wasser aus dem Pufferspeicher-Rücklauf vermischt sich im Regelventil mit dem heißen Kesselkreiswasser. So wird die Rücklauftemperatur im Kesselkreis auf das gewünschte Niveau angehoben und verhindert eine Kondensatbildung im Kessel.
3. Übersteigt die Pufferspeicher-Rücklauftemperatur die Öffnungstemperatur, schließt das Regelventil den Bypass vollständig. Das Wasser aus dem Pufferkreis gelangt nun direkt in den Kesselkreis.

Bitte beachten:
Wird die Kesselleistung über die Kesseltemperatur gesteuert, sollte der Kessel um 20 °C über die Öffnungstemperatur der Rücklauf-Hochhaltung aufheizen. Andernfalls regelt der Kessel unter Umständen die Leistung herunter, noch bevor das thermische Ventil vollständig öffnet.

Montagevariante:
Geteilte Montage der Armaturengruppe in Vor- und Rücklauf.
Diese Variante ermöglicht die komfortable Absperrung des Wärmeerzeugers ohne zusätzliche Absperrhähne. Bei der Montage ist die Platzierung der Sicherheitsgruppe zu beachten.

Zusätzlich erforderlich:
1 x Dichtung, 1 x Einschraubteil und 1 x Pumpenverschraubung

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen zu unseren Produkten und Leistungen wenden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns. Auch über das Kontaktformular sind wir jederzeit für Sie erreichbar.

Bild