Frischwasserstation für hygienisches Trinkwasser

Komfortable Frischwassertechnik für die Trinkwassererwärmung

Die PAW Friwa-Module dienen der komfortablen und hygienischen Trinkwassererwärmung nach dem Durchlauferhitzerprinzip und lassen sich durch verschiedene Nennweiten optimal an Ihren Bedarf anpassen. Zudem erwärmt der leistungsfähige Plattenwärmetauscher das Wasser nur im Bedarfsfall. Das Wasser wird deshalb nicht wie bei herkömmlichen Trinkwasserspeichern zur Energiespeicherung verwendet und stunden- oder tagelang als Warmwasser gespeichert. Die Energie zur Trinkwassererwärmung liefert ein Pufferspeicher, der mithilfe unterschiedlichster Systeme beheizt werden kann.

Dazu zählen Solarsysteme ebenso wie Festbrennstoffkessel oder herkömmliche Öl-/Gaskessel. Auch Frischwasserstationen und Wärmepumpen sind in Kombination effizient einsetzbar. Sie eignen sich ebenfalls optimal für den Einsatz in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage. Das heißt, die Auskühlung des Heizungswassers in den effektiven Plattenwärmetauschern führt zu einer Effizienzsteigerung des Solarkreises. Aufgrund des kalten Rücklaufes kann die mittlere Temperatur des Solarkreises gesenkt werden.

Bild

Vorteile der PAW Frischwasserstation Friwa:

  • Hohe Energieausnutzung durch eingesetzte Hocheffizienzpumpen
  • Frischwasserstation mit und ohne Zirkulation erhältlich
  • Spezielle Regelung ermöglicht hohen Wohlfühlkomfort
  • Einsatz in Verbindung mit Wärmepumpen möglich
  • Frischwasserstation als Kaskade: die Modelle FriwaMidi, FriwaMaxi und FriwaMega sind kaskadierbar

Produktfamilie Friwa

Die FriwaMicro ist unser kleines Leistungswunder:

  • thermisch geregelte Frischwasserstation für ein Einfamilienhaus (bis 2 Duschen)

bei 45 °C eingestellter WW-Temperatur:

  • max. Volumenstrom: 20 l/min (gemäß SPF LK 1)
  • Übertragungsleistung: 49 kW (gemäß SPF LK 1)

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Frischwasserstation FriwaMini für max. Volumenstrom von 28 l/min (gemäß SPF LK 1)

  • entspricht einem Einfamilienhaus ab 3 Duschen
  • mit und ohne Zirkulation erhältlich
  • Übertragungsleistung: 65 kW (gemäß SPF LK 1)

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Frischwasserstation für max. Volumenstrom von 50 l/min (gemäß SPF LK 1)

  • eignet sich je nach Auslegung für Mehrfamilienhäuser bis zu 20 Wohneinheiten
  • mit und ohne Zirkulation erhältlich
  • Übertragungsleistung: 121 kW (gemäß SPF LK 1)
  • kaskadierbar

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Frischwasserstation für max. Volumenstrom von 77 l/min (gemäß SPF LK 1)

  • eignet sich je nach Auslegung für Mehrfamilienhäuser mit 15 bis 30 Wohneinheiten
  • mit und ohne Zirkulation erhältlich
  • Übertragungsleistung: 187 kW (gemäß SPF LK 1)
  • kaskadierbar

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Frischwasserstation für max. Volumenstrom von 123 l/min (gemäß SPF LK 1)

  • eignet sich je nach Auslegung für Hotels, Kliniken oder für bis zu 50 Wohneinheiten
  • mit und ohne Zirkulation erhältlich
  • Übertragungsleistung: 300 kW (gemäß SPF LK 1)
  • kaskadierbar

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Die Module FriwaMidi, FriwaMaxi und FriwaMega sind zudem kaskadierbar. Das Basismodul ohne Zirkulation ist mittels eines Rohrsatzes zu einer 2-, 3- oder 4-fach Kaskade erweiterbar, um größere Zapfvolumenströme, wie zum Beispiel im Hotelgewerbe oder Krankenhausbetrieb abdecken zu können.

  • FriwaMidi Kaskade: 100 l/min - 200 l/min
  • FriwaMaxi Kaskade: 154 l/min - 308 l/min
  • FriwaMega Kaskade: 246 l/min - 492 l/min

Weitere Auslegungsdaten finden Sie hier.

Bildergalerie